suchen

Psychotherapie


Psychotherapie
Psychotherapie bedeutet wörtlich übersetzt Behandlung der Seele und arbeitet mit dem gesprochenen Wort - die Veränderung erfolgt also mit Hilfe von Gesprächen. Das Ziel ist hierbei die Ausbildung und Förderung von Fähigkeiten und die Erweiterung der Möglichkeiten das eigene Leben zu gestalten. Auch findet eine Auseinandersetzung mit „dem Unbewussten" statt, um die Hintergründe und Ursachen von Ängsten, Depressionen, Verhaltensstörungen, Abhängigkeiten und Zwänge zu klären.
 

Einzeltherapie

Einzeltherapie ist Psychotherapie „unter vier Augen." Diese Gespräche finden mit PsychotherapeutInnen in der Regel 1 mal pro Woche statt.
 

Gruppentherapie

Gruppenpsychotherapie nutzt die in einer Gruppe auftretenden speziellen Gruppenphänomene für die Psychotherapie.

Die etwa zwölf Gruppenmitglieder sitzen – ohne Tisch – im Kreis und werden von TherapeutInnen begleitet. Einerseits kann die Gruppe mit, andererseits ohne Programm oder vorformuliertes Ziel arbeiten. Die Gruppenmitglieder initiieren und bestimmen durch ihre Beiträge den Verlauf des Gesprächs. Manchmal wird ein einzelnes Gruppenmitglied, dann wieder die ganze Gruppe im Mittelpunkt stehen. Der Therapeut kann eine weitgehend passive Haltung einnehmen, aber auch aktiv in das Geschehen eingreifen.

Die Gruppentherapie findet in der Regel zweimal pro Woche statt. Zusätzlich gibt es spezielle thematisch angepasste Gruppen, wie zum Beispiel Angstbewältigungsgruppe, Konfliktbewältigungsgruppe, etc.


Welche Gesundheitseinrichtung
ist die richtige für mich?




Mehr



 


Unsere Informationsbroschüren
 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.